Loading...
GENRES
MY PLAYLISTS

Frogtoon Musik - Genreinformationen für Soul

Soulmusik oder einfach Soul bezeichnet eine Hauptströmung der afroamerikanischen Unterhaltungsmusik. Sie entwickelte sich Ende der 1950er Jahre aus Rhythm and Blues und Gospel. In den 1960er Jahren war Soul fast das Synonym für schwarze Popmusik. Eng verknüpft ist die Geschichte dieser Stilrichtung mit dem Kampf der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung gegen Rassentrennung und für Gleichberechtigung. Genres der Soul-Musik [Bearbeiten] Die Soul Music hat im Laufe der Jahre unterschiedliche Unter-Richtungen und Sub-Strömungen hervorgebracht. Die wichtigsten Stile und Begriffe listet die folgende Aufstellung auf. * Blue-Eyed Soul: Unter Blue Eyed Soul versteht man die Adaption schwarzer Soul Music durch weiße Künstler. Bekannte Epigonen dieser Richtung sind Bill Haley, Elvis Presley, The Four Seasons, Boy George, George Michael, Rare Earth und Dusty Springfield. * Detroit Soul, Motown Soul und Northern Soul: Diese Richtung wurde von Berry Gordy’s Motown-Imperium dominiert. Sie wird oft als der „Motown-Sound“ bezeichnet. Detroit Soul ist sehr rhythmisch und hat Gospel-Einflüsse. Typisch sind hier Handclaps (kurzes mit den Händen klatschen), energetische Basslinien und Violinen, Glocken und andere ungewöhnliche Instrumente. Motowns Hausband waren die Funk Brothers. Weitere Künstler waren unter anderem: Marvin Gaye, The Temptations, The Jackson Five, Stevie Wonder sowie Diana Ross & The Supremes. Neben dieser Richtung gibt es noch eine englische Musikströmung mit dem Namen Northern Soul. * Deutscher Soul: Soul aus Deutschland mit deutschem Text machen Xavier Naidoo und Stefan Gwildis. Soul aus Deutschland mit englischem Text beispielsweise: Pat Fritz. * Memphis Soul: Memphis Soul war eine spezielle Richtung der Label Stax und Hi Records der Sechziger- und Siebziger-Jahre. Der Klang war weich, ruhig und melancholisch und enthielt sanfte Bläser, Orgeln und Drums. Zu den bekannteren Künstlern zählen hier Al Green und die Band Booker T. & the MG’s. * Modern Soul: Der Begriff Modern Soul wurde in England geprägt. Die Musikrichtung kommt aus dem Northern Soul (Detroit/Motown). Als Modern Soul bezeichnet man in England Soulmusik von den frühen Siebzigern bis in die frühen Achtziger die tanzbar ist, jedoch nicht in den Funk abdriftet. * Neo Soul: Eine Mischung aus Vocals im Siebzigerjahre-Style mit Contemporary-R&B Sound, Hip-Hop Beats und Rap Interludes. Künstler waren hier ab Mitte der Neunziger unter anderem Lauryn Hill und Erykah Badu. Später kamen noch andere dazu, unter anderen: Jill Scott, Alicia Keys und Joss Stone. * Philadelphia Soul: Entstand durch das Philadelphia International Label. Seine Besonderheit war satte Orchestrierung. Bekannte Künstler des Philly Sound sind: The Delfonics, The Three Degrees, Gene McFadden und John Whitehead. * Psychedelic Soul: Soul erfuhr in den späten Sechzigern eine Überlagerung mit Psychedelic Rock, was den Weg für die spätere Etablierung des Funk bahnte. Bekannte Künstler waren hier unter anderem: Sly & the Family Stone, The Temptations, The Fifth Dimension und Norman Whitfield. * Rhythm’n’Blues: Gängigerweise kennzeichnet der Sammelbegriff die Unterhaltungsmusik der US-amerikanischen Farbigen vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zum Ende der fünfziger Jahre – insbesondere die (schwarzen) Vorformen des Rock’n’Roll. Zeitweilig neu aufgelegt wurde Rhythm’n’Blues als Vermarktungsetikett für einen tanzbaren Stilmix aus Soul, Hip Hop, Funk und Pop während der Achtziger und frühen Neunziger. * Southern Soul: Diese Stilrichtung ist treibend und energetisch. Rhythm’n’Blues ist hier mit pulsierendem südstaatlichem Gospel kombiniert. Das bekannteste Label war Stax. Die zwei Hausbands dieses Labels waren erstens Booker T. & the MG’s und zweitens The Memphis Horns. Weitere Künstler: Otis Redding, Wilson Pickett, Rufus Thomas, Sam & Dave, Carla Thomas, William Bell und Eddie Floyd. * Uptown Soul: Dieser Begriff wird mit der Musik des in New York ansässigen Labels Atlantic Records in Verbindung gebracht. Da viele Atlantic-Künstler jedoch im Süden produzierten, weist die Richtung starke Ähnlichkeiten mit dem Southern Soul oder Memphis Soul auf und wird daher vergleichsweise selten verwandt. * Brit Soul: Britische Soul Musik der späten 80er und 90er Jahre. Repräsentanten waren Bands wie die Loose Endes, Soul II Soul oder die Sängerin Lisa Stansfield. Soul Jeder Künstler, jede Band und jeder Song, den Sie sich vorstellen können, vom neusten bis zum ältesten, sind über Frogtoon Music leicht zugänglich. Machen Sie sich bereit, sich selbst zu verwöhnen und der Musik zu erlauben, Ihre Seele zu bereichern, Ihre Leidenschaft zu entfachen, Ihre Emotionen zu wecken und einige schöne Erinnerungen zurückzubringen. Das Folgende ist ein Verzeichnis der Top-Künstler und Bands von Soul:
Wenn Sie ihre Seiten besuchen, wird Ihnen eine Liste beliebter Videos, Top-Tracks, empfohlener Mixe und Musik aus allen von ihnen veröffentlichten Alben präsentiert . Darüber hinaus können Sie auf jeder Seite auf Musik von ähnlichen Künstlern und Bands zugreifen und diese entdecken.

Loading...